Flächennutzungsplan Brühl/Gutachten zum Wohnsiedlungsflächenbedarf

Wie viele andere Städte im Ballungsraum rund um Köln sieht sich die Stadt Brühl einem zunehmenden Bevölkerungswachstum gegenüber, auf das mit dem geltenden Planungsrecht nicht mehr ausreichend reagiert werden kann: plan-lokal erstellt ein Gutachten zu quantitativen und qualitativen Merkmalen des zukünftigen Wohnungsbedarfs und erarbeitet den neuen Flächennutzungsplan.

Im Auftrag der Stadt Brühl erarbeitet plan-lokal den neuen Flächennutzungsplan.

Im April 2016 hat die Stadt Brühl den Beschluss zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes getroffen. In einem von plan-lokal moderierten Beteiligungsverfahren, welches ein Bürgerforum, Integrierte Fachwerkstätten und voraussichtlich fünf Stadtteilforen beinhaltet, soll im Vorfeld der Flächennutzungsplanbearbeitung die Öffentlichkeit intensiv in den Planungsprozess einbezogen werden. Einen besonderen Stellenwert hat die fortlaufende Abstimmung mit der Bezirksregierung Köln, da auch der Regionalplan sich gegenwärtig in der Neuaufstellung befindet.

Im Vorfeld konkreter Flächendiskussionen gilt es, den Wohnsiedlungsflächenbedarf zu ermitteln und Entwicklungsperspektiven des Wohnungsmarktes Brühl auszuloten.

Auch dieses Themenfeld wird von plan-lokal erarbeitet, erste Ergebnisse werden im Anfang 2017 vorliegen. Die Frage, wie die Stadt Brühl mit dem hohen Druck auf den Wohnungsmärkten im Umfeld von Köln umgehen kann, spielt dabei eine besondere Rolle.