Freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb „Umgestaltung der Ortsmitte von Fröndenberg/Ruhr“

Im Auftrag der Stadt Fröndenberg/Ruhr organisiert und betreut plan-lokal den begrenzten freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb zum Thema "Umgestaltung der Ortsmitte von Fröndenberg/Ruhr".

Mit dem vom Rat der Stadt Fröndenberg/Ruhr im Jahr 2017 beschlossenen Integrierten Handlungskonzept „Innenstadt Fröndenberg/Ruhr“ liegt der Stadtverwaltung, der Fröndenberger Bürgerschaft sowie den innerstädtischen Akteuren aus den Bereichen Wirtschaft, Einzelhandel, Dienstleistungen, Wohnen und Kultur eine Richtschnur des gemeinsamen Handelns vor. Im Fokus stehen insbesondere die Aufwertung der Fröndenberger/Ruhr Innenstadt mit den zwei Plätzen, Markt- und Bruayplatz sowie die Fußgängerzone „Im Stift“ und „Winschotener Straße“.

Im Kontext des Wettbewerbes sollen Landschaftsarchitekturbüros Möglichkeiten für ein neues Gestaltungskonzept und die Umgestaltung der Plätze Markt- und Bruayplatz sowie der Winschotener Straße aufzeigen.

Im Rahmen der Bürgerbeteiligung wurde zur Umgestaltung der Innenstadt eine Vielzahl von wichtigen Aspekten zusammengetragen:

Platzgestaltung:

Der Bruayplatz ist die größte Grün- und Freifläche in der Innenstadt Fröndenberg/Ruhr. Auf diesem ist eine terrassierte Grünfläche, ein nicht funktionstüchtiger Brunnen im nördlichen Bereich sowie ein im Jahr 2016 neu gestalteter Spielplatz im südlichen Bereich zu finden. Der Bruayplatz bildet keine geschlossene Platzeinheit und das Erscheinungsbild wirkt in die Jahre gekommen. Stadtmobiliar und Grünstrukturen sind nicht mehr zeitgemäß. Auf dem Platz besteht eine funktionale Trennung zwischen öffentlichem Leben und dem Gastronomieangebot.

Der Marktplatz, ehemals als Durchfahrtsstraße genutzt, ist mittlerweile Standort für Geschäfte und Dienstleistungen sowie für zwei Gaststätten und einem Café. Eine einheitliche Platzstruktur besteht auf dem autobefahrenen Platz allerdings nicht. Sitz- und Spielmöglichkeiten sowie die Ausstattung mit Grünstrukturen sind nicht zeitgemäß. Zudem ist kein barrierefreier Zugang zu den vorhandenen Geschäften und Gastronomieangeboten gewährleistet.

Für die Neugestaltung des Bruay- und Marktplatzes sollen auf Basis des Gestaltleitfadens Innenstadt Fröndenberg/Ruhr von den Wettbewerbsteilnehmern Lösungen erarbeitet werden.

Umgestaltung der Fußgängerzone

Bei der Umgestaltung der Fußgängerzone „Im Stift“ und „Winschotener Straße“ sind folgende Punkte zu diskutieren: Neustrukturierung der Grünflächen, Austausch des Stadtmobiliars, Aufwertung der Spielflächen, Optimierung der vorhandenen Außengastronomie. Das Ziel für die Fußgängerzone ist, die Aufenthaltsqualität zu erhöhen und dadurch eine „Flaniermeile“ vom Bruayplatz zum Marktplatz zu schaffen.

Vorgesehen ist die Durchführung eines nicht offenen Verfahrens gemäß der Richtlinie für Planungswettbewerbe

(RPW 2013) mit bis zu neun teilnehmenden Planungsbüros.