Moderationsprozess für das „Engagementzentrum E“ in Arnsberg

In der Stadt Arnsberg wird ein neues Zentrum für Bildungs- und Kulturangebote gebaut, das „Engagementzentrum E“: plan-lokal begleitet und unterstützt die Projektbeteiligten bei der Umsetzung dieses Vorhabens.

Die Stadt Arnsberg hat seit Juli 2015 das Land Nordrhein-Westfalen bei der Erstaufnahme von Flüchtlingen unterstützt. Die Notunterkunft in der ehemaligen Pestalozzischule im Stadtquartier „Unterhüsten“ verfügte über 300 Plätze und ist 2016 aufgegeben worden. Im Erdgeschoss des an die Schule angrenzenden „Variel-Baus“ ist die Einrichtung eines multifunktionalen interkulturellen Engagementzentrums geplant. Ziel ist es, Flüchtlinge und Zuwanderer sowie bestehende bürgerschaftliche Vereine und Initiativen des Stadtteils zusammenzuführen um gemeinsame Bildungs- und Kulturangebote im Quartier zu organisieren.

Dabei sollen dauerhafte Vernetzungsstrukturen geschaffen und kulturelle Veranstaltungen, Seminare und Weiterbildungen angeboten werden.

Eingebunden sind Mitarbeiter der verschiedenen städtischen Fachämter. Um gemeinsam die Planungen zu konkretisieren und ein Profil für das „E“ zu entwickeln, hat plan-lokal im Juli 2016 den Workshop „Engagementzentrum E – Profil und Identität“, durchgeführt. In den kommenden zwölf Monaten wird plan-lokal die Implementierung des Zentrums in den Stadtteil begleiten, den Umsetzungsprozess moderieren sowie Medien und Öffentlichkeit kontinuierlich informieren und beteiligen.