Integriertes kommunales Entwicklungskonzept Nachrodt-Wiblingwerde

Berg und Tal, Weite und Enge, privilegiert und betroffen: In Nachrodt-Wiblingwerde prallen viele Gegensätze aufeinander. plan-lokal erarbeitet ein integriertes kommunales Entwicklungskonzept, mit dem die Ortsteile sich räumlich und strukturell wieder näher kommen sollen.

Nachrodt-Wiblingwerde ist mit rund 6.600 Einwohnern und einer Gesamtfläche von circa 29 km2 die kleinste Gemeinde des Märkischen Kreises und liegt am nordwestlichen Rand des Sauerlandes. Geprägt

durch das enge Tal der Lenne und den weiten Flächen auf den Höhen des Lennegebirges

schließt das Gemeindegebiet die Ortsteile Nachrodt, Einsal und Opperhusen sowie die Ortsteile Wiblingwerde, Brenscheid, Eilerde, Rennerde und Veserde ein.
plan-lokal erarbeitet ein integriertes kommunales Entwicklungskonzept. Das Entwicklungskonzept dient als Orientierungsrahmen für die räumliche Entwicklung der nächsten 15 bis 20 Jahre und ermöglicht der Gemeinde, finanzielle Unterstützung bei der Umsetzung von Maßnahmen zu erhalten.