Kommunale Entwicklungs­planung

Demografischer Wandel, soziale Veränderungen, Klimawandel – der Umgang mit diesen und anderen aktuellen Veränderungsprozessen findet vor allem auf Ebene der Städte, Gemeinden und Quartiere statt. Dabei kann nicht von einheitlichen Trends ausgegangen werden: Je kleinräumiger die Betrachtungsebene, desto vielfältiger und unterschiedlicher die Problemstellungen.

Unser Ansatz ist es, das Augenmerk auf die konkreten lokalen Herausforderungen dieser Orte zu legen – angefangen bei Mikroraumstrukturen, über Quartiere bis hin zum gesamtstädtischen Raum. In enger Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden entwickeln wir sowohl fachübergreifende, integrierte als auch fachspezifische Konzepte. Ziel ist es immer, maßgeschneiderte Lösungsansätze gemeinsam mit den Akteuren vor Ort zu erarbeiten. Bei allen Planungsprozessen stehen die Kommunikation und Mitwirkung im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Stadt(teil)entwicklungskonzepte
  • Gemeinde- und Dorfentwicklungskonzepte
  • Integrierte Konzepte für Förderprogramme der Städtebauförderung (Stadtumbau, Soziale Stadt, Aktive Stadt- und Ortsteilzentren, Kleinere Städte und Gemeinden, „Starke Quartiere – starke Menschen“)
  • Integrierte Konzepte für die Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung (Integrierten kommunalen Entwicklungskonzeptes (IKEK) und Dorfinnenentwicklungskonzepte (DIEK))
  • Konzepte im Rahmen der Wohnraumförderung (Kommunale Handlungskonzepte Wohnen, Quartierskonzepte)
  • Wohnsiedlungsflächenbedarfsberechnung in Vorbereitung der Flächennutzungsplanung
  • Gutachten zum demografischen Wandel